KUNST - NATUR - A14

Das Dorf Prösitz liegt nur ca. 500 m von der A 14 entfernt und hat wie alle anderen Höfe des Ortes mit einer erheblichen Lärmbeeinträchtigung durch die A 14 zu tun. Tag und Nacht – 24 Stunden und 365 Tage im Jahr.

Die seit dem Bau der Autobahn in den dreißiger Jahren und ganz besonders seit 1990 stetig zunehmende Lärmbelastung des kleinen Ortes war der Hauptgrund für den Wegzug etlicher Bewohner – dies bedeutete auch die Aufgabe der Höfe, Leerstand, Verfall, sinkende Grundstückswerte bis hin zur Unverkaufbarkeit der bescheidenen Anwesen.

Um für das Lärmproblem eine Lösung zu finden, initiierte das Künstlergut Prösitz 2009 einen Workshop für Künstler und Akustiker.
Mit überraschenden Resultaten.


Eines dieser Vorschläge aus dem damaligen Workshop ist vis-A-vis  von Ingo Güttler, welcher folgendes Ziel verfolgt:

Die Errichtung der vorgesehenen Lärmschutzwand mit integriertem Kunstteil (ca. 200 m bei ca. 2000m Gesamtlänge) soll bei adäquater Öffentlichkeitsarbeit ein mediales Interesse hervorrufen, das dem Ort eine neue Qualität verleiht und Zuzugsmöglichkeiten verschafft. Nicht nur im Sinne eines exemplarischen Modellprojekts!


Weitere Infos: www.kunst-natur-a14.de